Rundbrief 23.12.2013

Moers, am 23.Dezember 2013 – unser letzter Rundbrief in diesem Jahr

Liebe Irlandfreundinnen und liebe Irlandfans!

Danke für Euer kontinuierliches Interesse – an Irland, an uns. Auch sagen wir ein herzliches Dankeschön an diejenigen, die Ihre Reise (oder einen Bestandteil davon ) bei Gaeltacht Irland Reisen .gebucht haben. Nur so finanzieren wir all die vielen Projekte, die uns im ablaufenden Jahr nicht nur viel Geld, sondern auch so viel Zeit gekostet haben.

Wie fandet Ihr unseren letzten Werbespruch?:
Aus Moers und Leidenschaft… (denn das stimmt!)

Und hier der Link zu unseren Weihnachtsgeschichten.
irland journal-LeserInnen konnten sie schon allesamt lesen.

Achtung: die danach folgenden „Tierschutz in Irland“-Seiten von und mit Pro Animale gehören für uns dazu. Vielleicht will jemand das Tierheim Avalon in Irland ja unterstützen.

Auch der irish-shop.de sagt „danke“!
Erst einmal  ein Feedback an alle Shopbesteller – Ihr habt es uns einfach gemacht – und Euch an unsere Zeitvorgaben gehalten. Die allerletzten Bestellungen gingen an diesem Wochenende hier ein und sind bereits auf dem Postweg (dieses mal: DHL).
Schnäppchen Ecke
Die haben wir aufgeräumt und eine ganze Menge dazu getan!
So gut wie alles (aber eben doch nicht 100%) ist reduziert, teils erheblich. Schnäppchen halt…Manchmal haben wirs dazu geschrieben, oft auch nicht. Es ist auch ein kleines Danke für Schnellentschlossene...

Ein „Sonderprodukt“ möchten wir noch erwähnen:
Landkarten
Wir haben unser Landkarten Lager dicke aufgefüllt! Ja, jetzt schon an Weihnachten. Jede einzelne der gut 80 Blätter ist somit heute lieferbar.
Vielleicht will jemand ja seinen Irlandurlaub jetzt über die ruhigen Weihnachtstage ganz akribisch planen?
Denn wer weiß, wie lange unser Vorrat so vollständig bleibt? Die Erfahrung von Irlandurlaubern bleibt ja gleich: vor Ort sind genau die, die man braucht, oft ausverkauft…

Auch der komplett neue Roadatlas 2014 ist da – erstmals nur knapp 30 Exemplare

Etwas Zeit?
Dann schaut doch (noch einmal) in unsere 6 Shopseiten rein, die wir extra für Weihnachten zusammengestellt hatten. Auch wenn das ein oder andere vielleicht schon ausverkauft ist, vielleicht werdet Ihr hier fündig?
Vorteil: Ihr könnt den dort angebennen Links direkt folgen...

ACHTUNG – ACHTUNG

Diese Meldung werdet ihr - leider – immer wieder auf unserer Webseite
www.gaeltacht.de lesen:

Moers, kurz vor Weihnachten

Liebe Irlandfreundinnen und Irlandfans!
Den richtigen Zeitpunkt dafür gibt es nie: wir haben beschlossen, unser Irlandportal
www.gaeltacht.de komplett zu überarbeiten. Das wird ein bisschen dauern. Und bis dahin können wir Euch allen bei uns leider nur sehr eingeschränkte Grundfunktionen anbieten. Derzeit sind unsere vielen Unterseiten fast nur wie ein Lesebuch, zum Blättern. Aber nicht zum Buchen oder zur Kommunikation mit uns geeignet. Viele beliebte Funktionen wie die Verlosungen von Konzerttickets oder der vielen schönen Gaeltacht-Geburtstagsgeschenke können deshalb vorübergehend nicht mehr funktionieren.
Auch bei den Mietwagen errechnet sich kein Preis mehr automatisch. Es ist wie in den guten alten Zeiten: Tabellen lesen, Saisonzeiten beachten, selbst ausrechnen –
und dann mit dem einen einzigen Kontaktformular bei uns anfragen. Bei den Fähren und auch bei den Ferienhäusern war das nie anders. Noch schneller: anrufen – viele von Euch kennen diese Irland-Telefonnummer längst auswendig: 02841-930 111.
Unsere Email-Adresse lautet ungerührt:
kontakt@gaeltacht.de
Auch wir finden das doof – ausgerechnet jetzt, wo Ihr (er)neu(t) auf uns gestoßen seid. Aber – den richtigsten Zeitpunkt dafür gibt’s halt nicht.
Wir wünschen uns, dass Ihr trotzdem mit uns in Kontakt bleibt – und Euch schöne, gute Tage, jetzt an Weihnachten oder schon im neuen Jahr!
Euer Team von Gaeltacht Irland Reisen in Moers   

Die Geburtstagsverlosung geht weiter - weil ihr uns da ja nur eine Mail schicken müsst.
Unterbrochen aber ist vorübergehend die Verlosung von Konzertickets für zwei. So sorry…

Noch steht nicht fest, wie wir Euch in der Umbaupause der Webseite von den vielen neuen Reisepreisen kund tun können.
Denn seit heute stehen z.B. alle Hertz-Mietwagenpreise fest.

Und auch an den vielen (500) Ferienhäusern arbeiten wir mit Hochdruck, an den Fährpreisen…usw. usw…
Wir sagen es Euch, wo Ihr das in der Zwischenzeit alles finden werdet – auf der Webseite oder im nächsten Newsletter, der also schon bald kommen könnte…

Und bis dahin schickt uns einfach eine Mail an kontakt@gaeltacht.de – oder ruft uns an: 02841-930 111

Viele Seiten waren ja Gott sei Dank schon gut gefüllt und mit Daten für 2014 angereichert.
Wann wart Ihr zum letzten Mal auf unserem Menüpunkt „Andere (EBZ) Reisen?“

Unsere Whisky-Reisen (nach Schottland!) füllen sich. Hier im Überblick alle zusammen - wo Ihr Euch anmeldet ist egal:

Islay live erleben
Faszination Schottland
Fascination Scotland
Scotland's Diamonds

Anderes / Vermischtes aus Kultur und Politik

1) Burg Waldeck-Festivals!
Ja, wir wissen aus vielen Quellen, vor allem Euren Zuschriften, dass es unter unseren Lesern auch viele Anhänger des deutschen Liedes gibt. Von Reinhard Mey bis zu den eher politischen Liedermachern wie Hannes Wader, Konstantin Wecker – und den vielen neuen im Lande. Für Euch ist dieser Hinweis gedacht:

Das zentrale Ereignis für alle Freunde des Liedes  findet an Pfingsten, vom 6. bis 8. Juni 2014, in den Höhen des Hunsrücks, auf der Burg Waldeck statt.

„Die Burg-Waldeck-Festivals (1964-1969) im Hunsrück waren die ersten Open-Air-Festivals in Deutschland und bildeten einen entscheidenden Abschnitt in der deutschen Folkgeschichte. Sie waren beeinflusst vom französischen Chanson und der amerikanischen Folk- und Protestlieder-Szene. Sie setzten das engagierte und kritische Lied als Gegenpol zum damals gängigen Schlager. Zudem waren sie Karriere-Startpunkt einiger bedeutender Musiker und Liedermacher wie beispielsweise Reinhard Mey und Hannes Wader.“ So Wikipedia.

Und so fing es 1964 an: „Chanson Folklore International – Junge Europäer singen.“ Ergo feiert man heuer das fünfzigjährige Jubiläum dieses legendären Festivals, dieses Jahr unter dem Namen „50 Jahre Liederfeste, als Teil des Kultursommers Rheinland-Pfalz ‚Mit allen Sinnen’. Und viele mit Rang und Namen kommen und singen!
Natürlich ist der Folker (wie schon 2004) vor Ort dabei. Wer sich mit seinen Ideen und Möglichkeiten einklinken möchte, kontaktiere uns alsbald:
verlag@folker.de. (Dass hinterher keiner sagt, er habe diesen Termin von uns zu spät erfahren!)

Und das ist das Programm
2014 – 50 Jahre Liederfeste
Thema des Kultursommers Rheinland-Pfalz: „Mit allen Sinnen“

Freitag, 6. Juni
20:00 Eröffnung, Walter Moßmann liest
20:30 Sago-Gala mit Christof Stählin
22:30 Film Die Waldeck von Gabi Heleen Bollinger
Samstag, 7. Juni
11:00 Martin C. Herberg, Gitarren
11:45 Dota Kehr & Band
15:15 Annette Degenhardt
16:00 Barth/Römer
16:40 Schnaps im Silbersee
20:00 Arnim Töpel, Der Black
21:00 Wellbrüder aus dem Biermoos (ex Biermösl Blosn)
Sonntag, 8. Juni
11:00 Die Pontocs (Black, Goly, Panther, Bömmes), Pit Klein, Joana mit Adax Dörsam, Colin Wilkie, Hein und Oss Kröher
15:20 Tschaika
15:30 Die Grenzgänger
16:00 Circle Nine
20:00 Kai Degenhardt
21:00 Stoppok
22:30 Schlagsaite

Moderation: Kai Engelke

Das hatten wir Euch vor wenigen Tagen angeboten:

2) Und noch eine (politische) Ausnahme, weil gestern aktuell so gelesen:
"Schuldenkrise. Jetzt mal ehrlich!
Deutschland trägt eine moralische Verantwortung für die Krise. Das sollte es zugeben, finden die Iren".
Und Derek Scally von der Irish Times erklärt, warum - auf deutsch und in der Wochenzeitung DIE ZEIT:
www.zeit.de/2011/50/Widerspruch-Irland
Und wer den damaligen, einiges Aufsehen erregenden, für das irland journal bearbeiteten Beitrag nicht gelesen hat, der kann das hier nachholen. Wer rettet wen in Irland? - Das war die Frage der Irish Times und der ZEIT - in einem Artikel, der zeitgleich in beiden Ländern erschien.

NEU:

Wir können jedoch das ganze Merkel-und GroKo-Latein nicht mehr hören: Weil Irland nun aus dem Rettungsschirm wieder herausgeschlüpft ist, sei das doch der beste Beweis für die richtige Politik. Dort in Ireland, von Seiten der EU– und seitens der deutschen Regierung.

Jens Berger: Ein irisches Märchen
Was ist gut daran, wenn die Regierung in Dublin verkündet, den Euro-Rettungsschirm zu verlassen? Wenig. Irland ist kein Erfolgsmodell.

Ist es nicht, sagt Jens Berger, "Gott sei Dank wird die Sprache immer deutlicher."
Während Jörg Bittner und Derek Scally im ersten Irland-journal-Beitrag eher noch höflich bis verklausuliert von der Rettung auch der deutschen Banken durch die Iren sprachen, warb Scally (siehe oben: Widerspruch) für mehr Verständnis für die Iren.
In der taz vom 20.12.2013 aber sagt es Jens Berger unverblümt: "Ausgerechnet die Iren mussten für andere die Suppe auslöffeln. Und es ist noch genug von dieser Suppe da…"

Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

3) Umfrageergebnisse? Wer will, dem schicken wir das ganze PDF.

Eine kleine Zusammenfassung gibt’s ja hier
Und bitte mitmachen, vor allem an den langen schneereichen (?) Winter, Weihnachts- und Neujahrestagen könnet Ihr vielleicht einen Tick mehr Zeit dafür haben?  Die Ergebnisse bleiben wichtig, denn wir wollen sie ca. Ende Januar den Iren präsentieren!
Knapp 1200 von Euch haben diese rund Dreiviertelstunde bereits investiert.
Und wenn jetzt auch Ihr Euch noch dran begeben wollt, gebt doch bitte diesen Gutscheincode ein: NL Dez3
Aber: sucht den Link zur Umfrage lieber nicht auf unserer Webseite im Umbau – sondern nehmt diesen hier – er führt Euch direkt drauf: https://de.surveymonkey.com/s/Irland_Umfrage
Ganz vielen lieben Dank!

Wer uns nett schreibt, dem schicken wir das komplette PDF (gut mit allen Fragen und Antworten – mit Stand vom 1.12.2013. Auch wenn es natürlich noch keine Vergleiche beinhaltet zu den bundesdeutschen Normalzahlen oder den spezifischen Erkenntnissen von Failte Ireland/Tourism Ireland, was die deutschen Durchschnittsreisenden betrifft.

4) Pro Animale, Deutschland  – und Avalon in Irland

Der Verein: Pro Animale für Tiere in Not e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 1985 im In- und Ausland für den Tierschutz einsetzt. Das irische Tierheim „Avalon“ wurde 1995 als Rettungs- und Quarantänestation gegründet und drei Jahre später, 1998, als bis heute einziges Tierheim für Greyhounds aufgebaut. Inzwischen leben dort nicht nur gerettete (Wind)hunde, sondern auch Pferde, Esel, Ziegen und andere Tiere.

Der Verein ist dringend auf Spenden oder tatkräftige Mithilfe angewiesen, gerne können auch Patenschaften übernommen oder die sogenannten Sterntaler gespendet werden, mit denen der Unterhalt der Tiere vor allem langfristig gesichert wird. Ein Besuch der Tierherbergen ist nach Absprache jederzeit möglich.

Das Sonderheft von Pro Animale mit Schwerpunkt Tierschutz in Irland/Avalon (Septzember) steht auf der Website von Pro Animale als kostenloser DOWNLOAD zur Verfügung. Die DVD mit der Reise-Dokumentation 2013 wird voraussichtlich Anfang 2014 bei Pro Animale erhältlich sein.

Informationen zur Reise gibt es demnächst bei Gaeltacht Irland Reisen, im irland  journal und bei Pro Animale.

Service für irland journal LeserInnen: von den 40 Exemplaren dieser erwähnten Septemberausgabe des TROPFEN versenden wir genau 39 Stück. Bitte Eure Adresse angeben, am besten per Mail an irland-journal@t-online.de

Tierschutz in Irland im irland journal 4.13

5) Das forum anders reisen,…
… eine vielfach ausgezeichnete Instanz im Bereich nachhaltiger Tourismus, feiert am 3. November 2013 sein 15-jähriges Bestehen. Der Verband, der im Gründungsjahr 1998 zwölf Reiseveranstalter umfasste, besteht mittlerweile aus 128 Mitgliedern. Unter dem Motto „Freundlich zur Umwelt – Fair zu den Menschen“ arbeiten die Spezialisten daran, mit innovativen Reiseideen einen ökologisch tragbaren, wirtschaftlich rentablen sowie ethisch und sozial gerechten Tourismus zu gestalten.

Seit 2006 erscheint auch der ganzjährige Gemeinschaftskatalog „Reiseperlen“ – die neunte Auflage kam Mitte November 2013 auf den Markt – und kann bei uns, Gaeltacht Irland Reisen, kostenlos angefordert werden. Oder beim Verein selbst:
Nochmals anders: Euer Leseexemplar gibt’s hier:

Eine ebenso stimmige wie innovative Zusammenarbeit besteht seit 2007 mit dem World Wide Fund for Nature (WWF): Die speziell aufgelegten Reisen zu Projekten in aller Welt verknüpfen die Themen Naturschutz und Tourismus auf einzigartige Weise. So locken etwa Touren wie Biberpaddeln in der Uckermark oder Reisen zu den Flussdelfinen im Mekong. Außergewöhnlich präsentieren sich auch die großen Reiseprojekte, die in beispielloser Zusammenarbeit mehrerer Veranstalter des Verbandes organisiert wurden. Hierzu zählen unter anderem eine 175-tägige Fahrrad-Reise von Athen nach Peking im Jahr 2008 und eine aktuell stattfindende Busreise von Alaska bis nach Feuerland.

Einer der Gründe für den Erfolg des forum anders reisen liegt in seiner Glaubwürdigkeit. „Wir haben von Anfang an einen Kriterienkatalog für umwelt- und sozialverträgliches Reisen formuliert, dem sich alle unsere Mitglieder verpflichten“, erklärt Johannes Reißland, Geschäftsführer des Verbands. „Seit 2008 überprüfen und dokumentieren wir dies in einem verbindlichen CSR-Prozess (Corporate Social Responsibility) und machen damit die Nachhaltigkeit einzelner Unternehmen im Tourismus messbar.“

Besonderen Wert legen die beteiligten Reiseveranstalter auf eine umweltschonende Anreise. Deshalb begründete das forum anders reisen im Jahr 2003 die Klimainitiative atmosfair mit. Sie informiert Urlauber über die negativen Auswirkungen von Flugreisen; gleichzeitig können sie durch einen freiwilligen Beitrag, der in verschiedene Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern fließt, Verantwortung für die verursachten Klimagase übernehmen.

Weitere Informationen über das forum anders reisen, seine Veranstalter und Reisen erhalten Interessierte unter www.forumandersreisen.de oder telefonisch unter 0761 – 4 01 26 99-0.

Gaeltacht Irland Reisen ist seit Dezember 2010 Mitglied beim forum.
Siehe auch http://www.gaeltacht.de/index_N1000241011.html

6) Und nochmals wir über uns:

Irland, die grüne Insel am nordwestlichen Rand Europas, zieht bereits seit mehr als 50 Jahren immer mehr Reisende und Kulturinteressierte in ihren Bann.
In Moers am linken Niederrhein hat sich dazu im Lauf von drei Dekaden ein Dreh- und Angelpunkt  deutsch-irischer Aktivitäten gebildet., der Teil und Mittelpunkt eines europäisch-deutsch-irisch/keltischen Netzwerks ist, mit vielfältigen Kontakten zu Personen und Institutionen aus allen gesellschaftlichen Bereichen in beiden Ländern. Wichtigstes Ziel ist es, zur Beschäftigung mit europäischer Geschichte, Kultur und Politik einzuladen – gerne aus irischer Perspektive, und mit der Einladung verbunden, die grüne Insel auch selber zu besuchen.

Viele Informationen dazu findet Ihr hier:


www.gaeltacht.de  - Spezial-(Musik-)Reisebüro für Irland- seit 30 Jahren: ein riesiges Irlandportal (mit Geburtstagsverlosung und ganz viel Musik): Irland von A-Z (Achtung: derzeit wegen Umbaus nicht mit allen Funktionen!)

www.ebzirland.de - Für Irland-Reiseprokte von Schulklassen, Jugendgruppen, Volkhochschulen, Kirchengemeinden und anderen Institutionen… (EBZ: Verein der Europäischen Bildungs- und Begegnungszentren e.V.)
 
www.netzwerkirland.de – war instrumental für das Projekt „500 Days of Irish Life in Germany 2013“ – über 1000 irische Kulturveranstaltungen in Deutschland im 1. Halbjahr 2013 – ein Festival, parallel zur irischen EU-Ratspräsidentschaft

www.irlandlaedtdichein.de – Unter diesem Motto soll das Projekt „500 Days…“ im Jahr 2014 fortgeführt werden…

www.irland-journal.de – das Magazin für, aus und über Irland, seit 1990: quadratisch-kritisch gut. Nicht im Zeitschriftenhandel, nur im Abo. Testabo 2014 (alle Ausgaben): bescheidene 10 Euro.

www.irish-shop.de -  Vom Guinness über Bücher und CDs, schöne irische Geschenke – mit einem Mausklick bestellt

www.celtic-music-net.com: Reines Infoportal (weil uns die Zeit fehlt, daraus und damit eine Geschäftsidee zu entwickeln) mit über 4000 CDs, 1000 Artikeln über Musiker, Gruppen, Regionen…

www.folk-lied-weltmusik.ded a s  bundesweite Terminportal zum Auffinden der meist 2000 – 3000 Konzerte und anderen Veranstaltungen, die in der Zukunft liegen (Motto: das Folk gibt sie selbst ein!)

www.folker.de : d a s  Magazin für Musik von hier und überall. Ehemals: Magazin für Folk, Lied und Weltmusik. Sechsmal im Jahr. Schnupperabo 5 Euro für drei Ausgaben..

Noch was, fast ganz zum Schluss:

Falls Ihr in der letzten Woche nicht dazu gekommen wart – hier nochmals die schnellen Links zu:

- Unterseite
www.gaeltacht.de/wildatlanticway (mit dem tollen 4-Minuten-Video)
- zum
Inhaltsverzeichnis des neuen irland journals (mit Links zu einigen Beiträgen)
- und hier noch ein Link zum
Geschenkabo desselbigen

 

Ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!
Nollaig Shona agus athbhliain faoi shéan is faoi mhaise!
Merry Christmas and a happy new year!

Euer Team von
Gaeltacht Irland Reisen
irland journal und
irish-shop.de

Liebe Grüße und eine gute Zeit wünscht

Euch Eurer Team von Gaeltacht Irland Reisen,
vom irland journal - und vom Irish Shop!

*****************************************************
Auch dieses Mal federführend verantwortlich:
Gaeltacht Irland Reisen aus Moers und das Magazin irland journal sowie der Irish Shop.
Sie erreichen uns unter: Telefon: 02841-930 111 (Mo-Fr.: 9-19 Uhr; Sa: 9-13 Uhr).
... und natürlich per E-Mail: kontakt@gaeltacht.de
Oder per Post: Schwarzer Weg 25, 47447 Moers
(HR Kleve: A 2081 – Umsatz-ID: DE 120 302 102)

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten? Bitte senden Sie uns einfach diese
E-Mail zurück (Antwortbutton) und schreiben Sie  in die Betreffzeile bitte ein „NEIN“. Danke!
GANZ WICHTIG: Bitte teilen Sie uns mit, an welche Emailadresse Sie den Newsletter bekommen!